ProWein 2017

Vom 19. bis zum 21. März 2017 können unsere Weine auf der diesjährigen ProWein entdeckt werden.

Was wir neben den aktuellen Jahrgängen im Gepäck haben? Zwei ganz besondere, kühle Jahrgänge – 2010 und 2014 – die den individuellen Charakter des Eisenbergs unterstreichen und derzeit von führenden Meinungsbildnern bejubelt werden.

Willi Schlögl, Sommelier der Cordobar in Berlin, hält 2010 für ein Ausnahmejahr im Südburgenland: „Mit ihrer kühleren Charakteristik wirken die Weine elegant und filigran. Man kann gut auch mal zwei bis drei Flaschen trinken, da der Alkohol niedriger ist. Die Weine sind frisch und g’siffig! Duft und Geschmack sind unverkennbar: würzig, Blaufränkisch, Eisenberg.“

Für Willi Balanjuk, einen der renommiertesten Weinexperten Österreichs, ist der Jahrgang 2014 geprägt von „sensationellen Qualitäten mit einer zupackenden, puristischen Frucht.“ Seine Erklärung: „Ein außergewöhnlich schöner Herbst, in dem die Trauben die Möglichkeit hatten auszureifen. Auch hat der Hagel im Jahr 2013 die Vegetation von 2014 beeinflusst. Geringere Erträge, kleinere Trauben, ein lockerbeeriger Ansatz – als das stellte sich als Vorteil heraus. Man findet im Jahrgang 2014 sehr hohe Qualitäten auf breiter Front.“

Lust, diese feinen Tropfen zu probieren und ihre Macher kennenzulernen? Dann melden Sie sich jetzt für eine Exklusiv-Verkostung am Sonntag, 19. März 2017 um 13:00-16:00 Uhr an. Wo? Auf dem Stand F12 – F18 in Halle 17. Kontaktieren Sie uns einfach wegen eines Termins: eisenberg@wineadventures.de

Vor Ort sind: Markus Faulhammer (Schützenhof), Mathias Jalits, Thomas Kopfensteiner, Stephan Oberpfalzer (StephanO), Helmut Poller, Uwe Schiefer, Rainer Stubits, Christoph Wachter (Wachter-Wiesler) und Thom Wachter). Ebenso Reinhold Krutzler (Stand F41) und Thomas Straka (Stand D02).

Wir freuen uns auf Sie!

 

top

Teilen auf